Avril Lavigne Biography | Canadian Singer Avril Lavigne
Avril Lavigne Fan Website / Homepage / Linkage

Biography of the Canadian Singer songwriter Avril Lavigne | Biographie der kanadischen Sängerin und Songwriterin Avril Lavigne

Im Hospital Quinte Health Care Belleville General (QHC) erblickte am 27.09.1984 Avril Ramona Lavigne das Licht der Welt. In ihrem Heimatort Napanee im canadischen Ontario ahnt zu diesem Zeitpunkt niemand, dass soeben ein Star geboren wurde.

Die ersten Jahre verlaufen weitgehend unspektakulär. Ihre Eltern werden als sehr religiös und konservativ beschrieben. Ihr Vater John, arbeitet für eine kanadische Telekommunikationsfirma. Ihre Mutter Judy ist Hausfrau. Die Familie Lavigne hat zwei weitere Mitglieder. Avrils kleine Schwester Michelle (* 12.November 1987) und Matt (* 7.Februar 1983). Insbesondere zu ihrem großen Bruder hat Avril eine besonders enge Beziehung und so macht sie ihm auch alles nach. Angefangen bei Baseball, über Eishockey in der Jungenmannschaft, bis hin zur gemeinsamen Jagd auf Rotwild. Aber ihre große Leidenschaft ist schon damals das Singen.

Mit 10 Jahren hat Avril ihren ersten großen Auftritt mit einem Solo im Kirchenchor. Ab diesem Zeitpunkt beginnt sie nun häufiger auf Talentwettbewerben und lokalen Musikfestivals aufzutreten. Zu ihrem Repertoire gehören hauptsächlich Songs von den Dixie Chicks oder Shania Twain. Der vorläufige Höhepunkt: 1999 gewinnt Avril einen Radiowettbewerb und darf vor 20.000 Zuschauern ein Duett mit Shania Twain singen. Mit 14 Jahren wird sie auch von ihrem ersten Manager, Cliff Fabri, in einem Buchladen entdeckt. Dort singt sie gerade einen Song vor der versammelten Kundschaft, als er auf sie aufmerksam wird. Dabei macht sie nicht nur mit ihrer Stimme einen starken Eindruck auf ihn, sondern auch mit ihrer Zielstrebigkeit ein Star zu werden.

Avrils Karriere nimmt ihren Lauf. Sie nimmt mit dem in Napanee lebenden Folksänger Stephen Medd einen Song namens "Touch The Sky" für seine CD auf. Medd ist so von ihrem Talent überzeugt, dass er sie für sein darauf folgendes Album zurückholt und Avril die Country-Gospel Songs "Temple Of Life" und "Two Rivers" singen lässt. Kurz nach ihrem 16. Geburtstag organisiert ihr Manager ein Vorsingen mit Ken Krongard, einem A&R Direktor bei Arista, der wiederum seinen Boss zu einem Treffen in Manhattan überredet. Der damalige Geschäftsführer der Plattenfirma Arista, Antonio „L.A.“ Reid, ist von ihrem 15-minütigen Auftritt so beeindruckt, dass er ihr anschließend einen Plattenvertrag über 2 Alben anbietet. Der Deal hat einen Umfang von 1,25 Mio $, mit einem Veröffentlichungsvorschuss von 900 000 $.

Innerhalb weniger Wochen verlässt Avril die High School und zieht mit ihrem Bruder nach New York. Sie leben im West Village während Avril mit mehreren Produzenten an ihren Songs arbeitet. Doch es läuft nicht alles so wie geplant. Avril soll nach den Vorstellungen der Plattenfirma Balladen im Stil von Celine Dion singen. Die Situation bessert sich erst mit einem Umzug nach LA. Dort arbeitet sie mit Songwriter Clif Magness und einem Team namens "The Matrix". Schon am ersten Tag entsteht "Complicated". Insgesamt 13 Songs, teils in New York, teils in L.A. geschrieben und aufgenommen, schaffen es schließlich auf das Album, dass im Sommer 2002 veröffentlicht wird.

Von nun an ändert sich alles für Avril. Unzählige Auftritte und Fotoshootings bestimmen ihren neuen Alltag. In kürzester Zeit erhält Let Go das erste Mal Platin und auch sonst hagelt es von allen Seiten Preise und Auszeichnungen. Weltweit entert Avril mit ihren Singles die Charts und gewinnt immer mehr Fans. Die erste Tour mit dem frechen Titel "Try To Shut Me Up Tour" lässt nicht lange auf sich Warten. Ab März 2003 bereist Avril 4 Kontinente und spielt in 4 Monaten über 50 Konzerte.

Um die nachfolgende Pause für die Fans erträglich zu machen, veröffentlich sie im November 2003 ihre erste DVD, die den Namen "My World" trägt. Avril selbst arbeitet nach einer kurzen Auszeit an ihrem zweiten Album.

Im Mai 2004 hat das Warten ein Ende und Avril kehrt mit 12 starken Songs auf dem Album „Under My Skin“ zurück. Nach zahlreichen Promo-Auftritten, u.a. bei Festivals in ganz Europa, startet im September ihre zweite Tour – die Bonez Tour – welche mit kleineren Unterbrechungen bis zum Sommer 2005 andauert und alle Kontinente umfasst.

Anschließend nimmt sich Avril eine musikalische Auszeit. Sie liegt jedoch keinesfalls auf der faulen Haut. Die experimentierfreudige Avril übernimmt die Synchronisation der Figur "Heather" im Animationsfilm "Ab durch die Hecke“ und fasst mit zwei kleinen Rollen in den Filmen "Fast Food Nation“ und "The Flock“ das erste Mal Fuß im Filmbusiness. Außerdem macht sie einige Fotoshootings für Modezeitschriften.

Im Februar 2006 kehrt sie kurz auf die Bühne zurück und tritt vor Millionenpublikum bei den Abschlussfeierlichkeiten der Olympischen Winterspiele in Turin / Sestriere auf. Danach wurde es wieder ruhiger um Avril, da sie sich ihrem dritten Album widmete.

Avril bezeichnete sich schon immer als hoffnungslos romantisch und träumte davon, sich zu verlieben, zu heiraten, ein Haus zu haben und eine Familie zu gründen. Und sie scheint den Richtigen gefunden zu haben: Im Juli 2006 heiratet Avril ihren Langzeitfreund Deryck Whibley - den Frontmann von Sum41! Die beiden leben gemeinsam in Los Angeles.

Im Dezember 2006 meldet sich Avril schließlich mit dem Titelsong für den Kinofilm "Eragon“ – Keep Holding On – zurück. Ihre dritte Platte mit dem Titel "The Best Damn Thing" folgt im April 2007. Und der Name ist Programm: energetisch, temporeich und fröhlich verbreiten die zwölf Songs sofort gute Laune – genau was Avril, besonders im Hinblick auf die vielen kommenden Liveauftritte, beim Schreiben im Sinn hatte.
Das Album sowie die erste Singleauskopplung "Girlfriend" erreichen weltweit Platz 1 in den Charts und Avril verbringt fast das ganze Jahr mit Promotion bei Festivals, TV Sendungen und Awardshows von Los Angeles über München bis Tokio.

2008 stand ganz im Zeichen der Best Damn Thing Tour. Ab März reiste Avril rund um den Globus und machte im Juni auch wieder für fünf Concerte in Deutschland halt! 
see list
Im September kam die neue DVD 
The Best Damn Tour Live in Toronto mit einigen Konzertmitschnitten und viel Bonusmaterial!

Im Juli 2008 veröffentlichte Avril ihre eigene Modekollektion „Abbey Dawn“, die nach ihrem Spitznamen aus früheren Jahren, Abbey, benannt ist. Die Entwürfe stammen von Avril und werden vom US-amerikanischen Unternehmen Kohl's vertrieben und produziert. „Abbey Dawn“ beinhaltet sowohl Kleidungsstücke, als auch Schmuck und ähnelt der äußeren Gestaltung von „The Best Damn Thing“. Im Frühjahr / Sommer 2009 folgte Avril`s Parfum / Perfume „Black Star"

Im Frühjahr 2010 kam Avril`s Single mit dem Namen "Alice Underground" raus, ein Soundtrack zu Tim Burtons "Alice In Wonderland". Es folgte nach Ihrem letzten erfolgreichen Parfüm "Black Star" (2009) im Sommer 2010 ihr Parfume "Forbidden Rose". Ein neues Parfüme bringt Avril Lavigne 2011 raus. Avril`s Modekollektion "Abbey Dawn", hat mittlerweile weltweite Präsenz und liefert in über 50 Länder. Im September 2010 gab Avril bekannt, dass sie eine Avril-Lavigne-Stiftung gegründet hat. In Partnerschaft mit führenden gemeinnützigen Organisationen arbeitet die Avril-Lavigne-Stiftung zusammen um schwerkranken Kindern und Jugendlichen zu helfen.

Nach zwei Jahren Produktion kommt Avril`s viertes Album „Goodbye Lullaby“ im Frühjahr 2011 in den Läden und die Single "What the Hell" schon im Januar 2011. Durch gute Zusammenarbeit mit ihren langjährigen Kollegen Deryck Whibley, Evan Taubenfeld, Butch Walker und dem Produzenten Max Martin entstand Avril Lavigne`s 4. Studioalbum.

to be continued .......

Steckbrief

Voller Name: Avril Ramona Lavigne
Geburtsdatum: 27. September 1984
Geburtsort:Quinte Health Care in Belleville (Ontario, Canada)
Sternzeichen: Waage
Heimatstadt: Napanee (Ontario, Canada)
Augenfarbe: Blau
Haarfarbe: Blond
Größe: etwa 1.58cm
Schuhgröße: 7 (US)
Eltern: Mutter Judy und Vater John Lavigne (mittlerweile geschieden)

Geschwister: Bruder Matt (* 7.Februar 1983) und Schwester Michelle (* 12.November 1987)
Piercings: Bauchnabel und Ohren
Haustiere: 1 Miniaturschnauzer namens Sam (lebt bei der Mutter)
Nationalität: Canadisch
Familienstand: Geschieden
Tattoos: Avril hat 7 kleine Tattoos "ihr" Stern auf der Innenseite des linken Handgelenks, ein kleines rotes Herz mit dem Buchstaben "D" darin auf dem rechten Handgelenk, ein kleiner Stern an ihrer linken Wade, zwei klitzekleine Sterne am rechten Arm ,ein kleiner Stern am rechten Schulterblatt und ein Stern auf der linken Hüfte.
 

Avril Lavigne Awards / Auszeichnungen
Preise
2002: MTV Video Music Awards (Best New Artist in a Video – Complicated)
2002: Latin MTV American Video Music Awards (Best New Artist International)
2002: Disney Radio Awards (Best CD - Let Go, Best Song - Complicated, Best Female Singer, Best Homework Song - Complicated)
2003: Echo (Bester Nachwuchs International)
2003: MTV Asia Awards (Favourite Female Artist, Favourite Breakthrough Artist, Style Award)
2003: MTV Latin Award (Best New Artist)
2003: Much Music Video Awards (Best International Video By A Canadian, People’s Choice Favourite Canadian Artist)
2003: Juno (Best Single of the Year – Complicated, Best New Artist, Best Pop Album – Let Go, Best Album of the Year – Let Go)
2003: Radio Music Awards (Song of the Year: Modern Adult Contemporary Radio – Complicated)
2003: Canadian Radio Music Awards (Best New Solo Artist (Rock) - Avril Lavigne 'Losing Grip', Best New Group Or Solo Artist - Avril
Lavigne 'Complicated', Best New Solo Artist - Avril Lavigne 'Complicated', Fan’s Choice Award, Socan Songwriter Award)
2003: World Music Award (Best Canadian Pop / Rock Artist)
2004: Much Music Video Awards (Fan’s Choice)
2004: MTV Latin American Video Music Awards (Best Pop International)
2004: World Music Award (Best Female Rock/Pop Artist)
2004: VIVA Comet (Beste Solokünstlerin International)
2004: Capricho Awards (Best International Female Artist, Best International Song, Famous as Style)
2005: MTV Asia Awards (Favourite Female Artist)
2005: Juno (Artist of the Year, Pop Music Album of the Year, Fan’s Choice Award)2005: NRJ Music Awards (Best International Artist)
2006: ASCAP Awards (My Happy Ending, Breakaway (Co-Writer))
2006: MTV TRL Awards Italy (First Lady)
2006: Volvo for life Award
2007: Much Music Awards (Favourite Canadian Artist, Best International Video by a Canadian – Girlfriend)
2007: MTV Latin Awards (Beste Internationale Künstlerin, Best Song of the year)
2007: Kids' Choice Awards (Best Female Singer, Best Music Video - Girlfriend)
2007: MTV Russia Awards (Best International Artist)
2007: MTV European Music Awards (Most Addictive Track, Best Solo Artist)
2007: World Music Award (World's Best Selling Pop/Rock Female Artist, Best Selling Artist from Canada)
2008: NRJ Radio Awards (Best International Female Artist)
2008: Japan Gold Disc Award (Artist of the Year)
2008: Nickelodeon - Kids' Choice Awards (Favorite Song - Girlfriend)
2008: TRL Awards Italien (First Lady)
2008: MTV Video Music Awards Japan (Best Pop Video - Girlfriend)

Nominierungen
2003: 8 Grammy-Nominierungen
2003: 2 Brit-Award-Nominierungen
2004: MTV Europe Music Awards (Best Female, Best Pop)
2005: Echo (Bestes Rock Album für Under My Skin)
2007: MTV European Music Awards (Best Album - The Best Damn Thing)
 

VANCOUVER 2010
XXI Olympic Winter Games

From the 12th to 28th February 2010

Die 21.Olympischen Winterspiele fanden vom 12.- 28. Februar 2010 im canadischen Vancouver statt. Damit war Vancouver nach Montreal (1976) und Calgary (1988) die dritte kanadische Stadt, in der die olympischen Winterspiele jemals stattfanden.
 

Avril Lavigne Concert Tour Events 2016 -->>> www.Avril.Berlin

Latest Avril Lavigne live Concert Tour Dates 2016
www.niemegker.de/avril-lavigne-tour-events.htm

Unsere Seite auf Google+

Avril Lavigne Fan Website | Homepage - The German Fansite von Avril Lavigne

Die deutsche Fanseite von der kanadischen Sängerin Avril Lavigne
The German fansite of Canadian singer songwriter Avril Lavigne

 

 

Sitemap Last Updated
2014-08-01T14:53:09+00:00

Website Last Updated
24. Mai 2016

 

 

CSS ist valide!

CSS ist valide!

 

Avril Lavigne Fan Website | Homepage | Linkage - The German Fansite von Avril Lavigne

Die deutsche Fanseite von der kanadischen Sängerin Avril Lavigne , The German fansite of Canadian singer songwriter Avril Lavigne